Komm mit uns nach Taizé

Taizé! Schon mal gehört? Das ist das mit den berühmten Gesängen, mit dem Stillwerden, mit dem Nachdenken über Dich und dem Reden über Gott, mit dem Beten für den Frieden und dem Kennenlernen anderer Leute aus der ganzen Welt.

Taizé ist ein besonderer Ort und eine spannende Bewegung und muss man einfach erlebt haben.
Schau es Dir an: https://www.taize.fr/de.

Was ist Taizé?

Taizé ist ein kleiner Ort in Frankreich, zwischen Dijon und Lyon gelegen. Dort lebt eine christliche Gemeinschaft von 100 Brüder aus mehr als 25 Ländern.
Sie wurde im 1944 von Bruder Roger (aus der Schweiz) gegründet. Sein Ziel war Aussöhnung zwischen den Konfessionen, die europäische Verständigung und einen einfachen Lebenswandel zu entwickeln.

Die Tradition der Jugendtreffen

Seit Ende der fünfziger Jahre kamen auch zunehmend Jugendliche nach Taizé. Seitdem nehmen das ganze Jahr über jede Woche Jugendliche aus der ganzen Welt an den Jugendtreffen in Taizé teil, die unter dem Leitwort „Inneres Leben und Solidarität mit den Menschen“ stehen. (Bis zu 6000 Jugendliche in den Sommermonaten und an Ostern!). Wer nach Taizé kommt, dem steht ein riesiger Zeltplatz zur Verfügung, wo er ein eigenes Zelt aufschlagen kann. Außerdem gibt es Baracken.

Alle Fakten

  • 13. – 18. Juli 2021
  • Im Kloster der Kommunität Taizé (Frankreich)
  • Für Jugendliche ab 15 Jahren
  • Kosten: 190 €
  • Leistungen: Reiseleitung, Hin- und Rückfahrt, Vollpension und Übernachtung auf dem Klostergelände

Was macht man konkret in Taizé?

Die Tage sind durch die Essenszeiten und die gemeinsamen Gebete (dreimal pro Tag), Bibeleinführungen und Gesprächsgruppen strukturiert. Die Jugendliche nehmen auch an den alltäglichen Aufgaben teil : zusammen macht kochen und putzen Spaß!

Erfahrungsbericht eines Fans von Taizé

„Ich war das erste Mal mit 17 in Taizé. Ich war total begeistert, so viele Jugendliche aus der ganzen Welt zu treffen. Taizé ermöglicht feierliche Momente, wo man fast glauben könnte, auf einem Jugendsommerfestival zu sein! Aber gleichzeitig bieten die gemeinsame Gebetszeit und Bibel Austausche - eine sehr tiefe und berührende Ebene. Ich habe dank Taizé sehr gute Freundschaften sowie eine starke Basis für mein Glauben entwickelt.“

Hääh, ist das nicht in der Schulzeit?

Du hast laut einem Runderlass des niedersächsischen Kultusministeriums das Recht auf drei Tage unterrichtsfrei für die Teilnahme an unserer Fahrt nach Taizé. Deine Eltern müssen nur einen Antrag bei Deiner Schulleitung stellen, der sollte dann genehmigt werden. Wir wollen am 13. Juli nach Schulschluss in Göttingen aufbrechen, so dass Du nur vom 14. bis 16. Juli unterrichtsfrei „brauchst“.

"Unterricht an kirchlichen Feiertagen und Teilnahme an kirchlichen Veranstaltungen
(Rd.Erl.d.MK v. 15.10.2019 – 36.3-82013 (SVBl. 12/2019 S.620) – VORIS 22410 –

3. Teilnahme an kirchlichen Rüstzeiten
Zur Teilnahme an kirchlichen Rüstzeiten oder ähnlichen Veranstaltungen können Schülerinnen und Schüler der allgemein bildenden Schulen und der berufsbildenden Schulen mit Vollzeitunterricht je Schuljahr an bis zu drei Unterrichtstagen, Schülerinnen und Schuler von berufsbildenden Schulen mit Teilzeitunterricht an jeweils einem Unterrichtstag beurlaubt werden, sofern die Erziehungsberechtigten oder die volljährige Schülerin oder der volljährige Schüler dies beantragen."

 

Infos und Anmeldung

CVJM Göttingen e.V.
Pauline Fabre & Roland Elsas
Baurat-Gerber-Straße 2
37073 Göttingen
Tel. 0551-59582
buero@cvjm-goettingen.de

zur Anmeldung