Andrea Quesada

Hallo ihr! Mein Name ist Andrea Mercedes Quesada Valdiviezo, aber ihr könnt mich Andrea nennen. Mercedes ist der Name meiner Mutter und ich trage die Nachnamen meiner beiden Eltern. Das ist eigentlich ganz normal in Peru, deshalb sind unsere Namen üblicherweise ziemlich lang.

Ich bin 25 Jahre alt und habe bisher in Callao gelebt, einer kleinen Stadt in Bezug auf die Fläche aber immerhin hat sie 1.000.000 Einwohner. Callao liegt in der Nähe von Lima, der Hauptstadt Perus. Lima hat ca. 10.000.000 Einwohner, dort bin ich geboren und dort verbringe ich die meiste Zeit. Ich habe in Lima an der "Pontifical Catholic University of Peru" studiert (Studienfach: Communication for Development), um zu Lernen, wie man Kommunikation in Projekten und sozialien Kampagnen anleitet. Ich liebe es den Ist-Zustand meines Landes zu analysieren und über Wege nachzudenken, wie man ihn verbessern kann.

Im YMCA Peru haben wir viele soziale Projekte und dort ehrenamtlich mitzuarbeiten macht großen Spaß. Man kann fühlen, wie man ein Teil des Wandels ist. Deshalb bin ich gerne ein Teil der internationalen Familie des YMCA und habe mich entschieden ein Jahr für den CVJM in Göttingen zu arbeiten. Nach nur 3 Monaten hier haben wir bereits Camps (PULS Camp), Wochenenden (SSS, Teamercard Wochenende) und weitere Veranstaltungen (Kindertag, Adventsnachmittag) organisiert. Und es liegt noch so vieles vor uns.

Die Zeit in der ich weit weg von zu Hause bin, wird mir dadurch erleichtert, dass ich meine Arbeit und Erfahrungen mit zwei anderen Voluntären teilen darf, Olena aus der Ukraine und Katka aus Tschechien. Und das allerbeste ist... ich lebe sogar mit den beiden zusammen. Das ist wirklich großartig. Wir teilen unsere Hobbies und lernen die Kulturen von einander kennen. Ich glaube dieses FSJ ist voller Möglichkeiten und auch wenn es manchmal Schwierigkeiten auf dem Weg gibt (wie beispielsweise die schwere deutsche Sprache), werden diese zu Herausforderungen, wenn man fest im Glauben ist und weiß, dass Gott immer mit einem geht.

Hi everyone! My name is Andrea Mercedes Quesada Valdiviezo, but you can call me Andrea. Mercedes is the name of my mom, and I carry the lastnames of both of my parents. This is quite normal in Peru and our names are usually very long. I am 25 years old and all my life I lived in Callao, a small city in space but with a million inhabitants and which is next to the capital, Lima. Lima has about 10 million inhabitants and is the city where I was born and spend most of my time. There I studied Communication for Development at the Pontifical Catholic University of Peru, in order to manage communication in projects and social campaigns. I love studying the reality of my country and thinking about alternatives to improve it. At YMCA Peru, we have many social projects going on and it is very entertaining to volunteer there, you can really feel part of the change. That is why it is very nice to be part of the international family of the YMCA and also why I decided to work one year for the CVJM Göttingen. At this moment, only three months have passed but we have already done camps (PULS Camp), weekends (SSS, Teamercard Wochenende), special events (Kindertag, Adventsmittag) and many more are to come. The time here, far from home, is made easier because I share the work with two volunteers, Olena from Ukraine and Katka from the Czech Republic, and the best of all is that… I also live with them! It is the best. We get to share our hobbies and learn about each other’s cultures. I believe that this FSJ is full of opportunities and although sometimes there are difficulties along the way (such as german, the language), they only become challenges when one has a strong faith and knows that is walking with God everywhere.